Der Chef der Feuerwehr begibt sich in den Ruhestand

Verabschiedung Ruempel

43½ Jahre war er bei der Dresdner Berufsfeuerwehr, seit April 2003 steht er an der Spitze des Brand- und Katastrophenschutzamtes der Landeshauptstadt. Nun geht Andreas Rümpel in den wohlverdienten Ruhestand.
Zuvor hatte er aber am 15. Oktober noch einmal Kameraden der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt sowie Vertreter der Stadt- und Landespolitik in den Stallhof des Dresdner Schlosses eingeladen.
Als Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes der Landeshauptstadt hat sich Andreas Rümpel große Verdienste um die Verbesserung des Feuerlöschwesens gemacht, so dass die Dresdner Feuerwehr heute technisch und organisatorisch gut aufgestellt ist.

Auch unser Blasorchester hat dem scheidenden Amtsleiter viel zu danken. So war es für uns selbstverständlich, dass wir die lockere Veranstaltung an diesem Freitagnachmittag musikalisch umrahmten. Als kleines Dankeschön übergaben wir dem Amtsleiter, der seit 2018 Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes ist, eine CD mit aktueller und etwas älterer Musik unseres Blasorchesters.