Unser erstes Probenlager

Weihnachtliche TrompetenklängeFür das erste mehrtägige Probenlager von BO112 gab es einen konkreten Grund:
Die Leipziger Regisseurin Heike Henning hat unser Orchester in ihr Projekt „soziale oper“ eingebunden, dessen Premiere am 22.09.2021 am Festspielhaus Hellerau stattfindet. Wir werden uns dabei dem Publikum mit Party-Musik vorstellen, eine Herausforderung für ein Blasorchester.
Um uns darauf vorzubereiten, haben wir uns für ein Proben-Wochenende in das KiEZ Sebnitz zurückgezogen. Als Gastdozent konnten wir Edgar Schreyer, Solotrompeter der Staatsoperette Dresden i. R., zu uns einladen. Mit ihm arbeiteten wir an unserem Programm.
Neben der straffen Probenarbeit blieb aber auch Zeit zur Entspannung. Denn einige Musikanten können nicht nur Blasmusik – sondern auch anders. Unser Bernd, am Akkordeon und Annett, an der Gitarre verschafften uns einen wunderbaren, lustigen und geselligen Abend. Gemeinsam sangen wir bis weit in die Nacht hinein.

Alles hatte leider mal ein Ende. Am Sonntag nach der Generalprobe für unser anstehendes Konzert, ging es dann nach intensiven Proben, tollen Gesprächen  und viel Spaß zurück nach Hause.
Einstimmige Meinung von allen, die dabei waren: Ein Probenlager oder besser noch eine Konzertreise soll wieder eingeplant werden.
Vielen Dank an Gastdozent Edgar Schreyer.

Nachfolgend ein Sound-Mix, der mit bescheidenen technischen Mitteln bei unserer Abschlussprobe in der Disco-Halle des KiEZ Sebnitz entstand:

Und hier noch einige Schnappschüsse von dem schönen Wochenende.