Hüttentarife der Hochstubaihütte

Stand: 01.01.2020

Alpenvereinsmitglieder und Gleichgestellte entrichten ermäßigte Nächtigungstarife. Vergünstigungen und Ermäßigungen erhalten nur Mitglieder und Gleichgestellte unter Vorlage eines gültigen Mitgliederausweises. Die Nächtigungstarife enthalten die Reisegepäcksversicherung; zusätzliche AV-spezifische Abgaben und Zuschläge dürfen nicht erhoben werden. Die Nächtigungstarife sind gegen Aushändigung eines von der hüttenbesitzenden Sektion festgelegten Nachweises (z.B. Kassenbon oder Schlafmarke) zu entrichten. Dieser Nachweis gilt auch als Bestätigung für die Reisegepäcksversicherung.

Übernachtungspreise für Alpenvereinsmitglieder
Bett Erwachsene 16,- Euro
Bett Junioren, 19-25 Jahre 16,- Euro
Bett Jugend, 7-18 Jahre 11,- Euro
Bett Kinder bis 6 Jahre  8,- Euro
Lager Erwachsene 13,- Euro
Lager Junioren,19 - 25 Jahre 11,- Euro
Lager Jugend, 7-18 Jahre 6,- Euro
Lager Kinder, unter 6 Jahre frei
Übernachtungspreise für Nicht-Alpenvereinsmitglieder
Bett 26,- Euro
Lager 23,- Euro

Hinweis:

  • Ein Anspruch auf Zuweisung bestimmter Quartiere besteht nicht.
  • Den Jugendtarif erhalten ebenso Jugendleiter/-innen und Jugendführer/-innen bei Vorlage ihres Jugendleiter-/Jugendführer-Ausweises mit gültiger Jahresmarke.
  • Zweibettzimmerzuschlag je Person und Nacht 6,- Euro
  • Vorhandene Notlager werden erst dann vergeben, wenn sämtliche Schlafplätze belegt sind.
    Mitglieder und auch Nichtmitglieder ab 19 Jahren bezahlen max. 6,00 Euro pro Nacht.

Hüttenwart Hochstubaihütte - Sektion Dresden im Deutschen Alpenverein e.V.

pfeil re

 

SMI Foerderung

 

 

Die Sektion Dresden des DAV e.V. wird mitfinanziert durch Steuermittel auf
der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.